Aktuelle Informationen

Tagung zum Thema „Be-/Ge-hinderte Sexualität – zwischen Schutz und Ermöglichung“ in Halle/Saale.

Die Herbstferienbetreuung 2021 war eine abwechslungsreiche und schöne Zeit. 52 Kinder verbrachten ihre zwei schulfreien Wochen ganz oder teilweise an der Förderschule „St. Franziskus“ in Striesen.

Die Beschäftigten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WfbM St. Josef lernten in einer Projektwoche die Themen Lebensmittelhandwerk und gesunde Ernährung kennen.

... im CSW. Auf der nachfolgenden Seite haben wir Ihnen einige Impressionen zusammengestellt. Sie zeigen die vielfältigen Aktivitäten und besonderen Erlebnisse der Klientinnen und Klienten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen "arbeiten", "lernen" und "wohnen".

An einem deutsch- / englisch-sprachigem Workshop zum Thema „Beyond Words - Bücher, die Menschen empowern“ nahmen auch einige Bewohner aus dem Christlichen Sozialwerk teil.

Momentan wandert die Ausstellung „Echt mein Recht!“ in den Einrichtungen des Christlichen Sozialwerks. Auf interaktive Weise können sich Menschen mit Lernschwierigkeiten so mit dem Thema Sexualität auseinandersetzen.

Bei der Fußball-Landesmeisterschaft der Werkstätten für Menschen mit Behinderung im September in Leipzig hat das Team aus Zwickau den Ton angegeben.

Am 26.10.2021 unterzeichneten Sheila Hollins, die Gründerin von Books Beyond Words, und Peter Leuwer, Geschäftsführer des CSW vor wundervoller Dresdner Kulisse die Verträge.

Im September haben die neuen Präventionsbeauftragten des CSW ihre Arbeit aufgenommen.

Gleich vier wunderschöne Zwerghühner kletterten Mitte September aus ihrem mobilen Hühnerstall heraus. Gelandet waren sie auf einer Wiese im Wohnheim St. Raphael  in Leipzig.

Mal etwas Neues ausprobieren – unter diesem Motto stand unsere diesjährige Teilnahme an den Angeboten von „Fit im Park“ in Dresden.

In Schmeckwitz sind die Alpakas los!

Bei schönem Wetter versammelten sich die Bewohner und Mitarbeiter des Wohnheims „St. Johannes“ am Donnerstag, den 02. September 2021 im Parkgelände um den Springbrunnen und warteten gespannt auf Herrn Fiedler vom Alpakagarten Königsbrück.

Das klingt so einfach wie selbstverständlich. Die Hindernisse vor denen geistig behinderte Menschen und ihre Unterstützer:innen stehen, sind jedoch beachtlich:

In den letzten Tagen wurde die Baustelle in der Löbauer Straße in Leipzig fertiggestellt. Aber wie kam es überhaupt dazu?

Die Stiftung Anerkennung und Hilfe wurde geschaffen, um Unrecht und Leid, welches Menschen mit Behinderung als Kinder und Jugendliche vor dem 2. Oktober 1990 erlitten haben, zu entschädigen. Gleichzeitig geht es aber auch um Anerkennung und Würdigung der betroffenen Menschen.

Kennen Sie das? Mitunter gibt es Vorhaben, die wollte man schon längst erledigt haben, die schiebt man aus den unterschiedlichsten Gründen immer wieder auf …

Mitarbeiter*innen des CSW haben an einem Fahrsicherheitstraining teilgenommen.

Der Umzug in die erste eigene Wohnung ist ein großer Schritt. Vieles muss man lernen, üben und ausprobieren. Wäschewaschen, Einkaufen, Kochen sind nur ein paar Aspekte der selbstständigen Lebensführung.

Das institutionelle Schutzkonzept des Christlichen Sozialwerks gGmbH will nicht nur den Schutz aller Beteiligten vor Gewalt in verschiedensten Formen befördern, sondern darüber hinaus das Leben und die Entwicklung von KlientInnen, Angestellten und externen Partnern durch verlässliche Strukturen und Vorgehensweisen, Prioritäten und grundlegende (Wert-)Haltungen fördern.

Die Stiftung Anerkennung und Hilfe stellt ihre Arbeit vor und lädt zu Würdigungsveranstaltungen ein.

Partnervermittlung für Menschen mit Behinderung

Sie sucht einen Freund, vielleicht auch die Liebe.
Menschen wie Frieda wird das nicht immer leicht gemacht.
Aber es gibt ja die „Schatzkiste“. Die versucht, Amors Augen zu öffnen.

Seit Jahrzehnten bemüht sich der Londoner Verein „Books Beyond Words – Bücher über Worte hinaus“, Menschen mit Behinderung über Bildergeschichten zu erreichen...

Bo(o)mbastisch – Industriekultur sichtbar, hörbar, fühlbar“

BBB-Teilnehmer mit den Medienpädagogischen Preis 2020 ausgezeichnet